| 15:51 Uhr

Partygranate mit Lügendetektor

Stimmts: Die Spracherkennungssoftware merkt meistens, wenn der Teilnehmer lügt. Foto: THQ
Stimmts: Die Spracherkennungssoftware merkt meistens, wenn der Teilnehmer lügt. Foto: THQ FOTO: THQ
Trier. Partyspiele sind in - auch auf den Konsolenboliden Xbox360 und Playstation3. „Stimmt's?“ von THQ ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Von unserem Redakteur Miguel Castro

Der enorme Erfolg von Nintendos Wii mit leicht zugänglichen Spielereien hat alle großen Entwickler und Publisher längst mit Nachdruck darauf aufmerksam gemacht, dass auch die Grafik-Monster Xbox 360 und Playstation 3 gut damit fahren, ab und zu mal auf den bombastisch inszenierten, virtuellen Action-Weltuntergang zu verzichten und stattdessen die Party auszurufen. „Stimmt's?“ von THQ ist dafür ein hervorragendes Beispiel.

Der Silvesterabend ist da, die Partygäste versammeln sich. Im Hintergrund laufen die letzten Vorbereitungen für das Jahresend-Dinner, im Fernsehen feiern Heinz Schubert (Ein Herz und eine Seele) sowie Freddie Frinton und May Warden (Dinner for One) ihre unsterblichen Nummern. Noch ist Mitternacht ein gutes Stück weit weg. Wer jetzt „Stimmt's?“ auspackt, hat gute Karten. Eine Portion Humor, Feier-Vorfreude (und möglicherweise auch ein, zwei Gläser Sekt) vorausgesetzt, funktioniert die erfrischend neue Spielidee von THQ sehr gut.

Das Prinzip ist simpel: Das Spiel stellt Fragen. Keine Wissens-Fragen wie Trivial Pursuit, sondern gefährlich persönliche Fragen. Deshalb ist die eben erwähnte Portion Humor auch so wichtig. Wenn die Frage zum Beispiel lautet „In wen bist Du verliebt?“, und der oder die Befragte liefert nicht wie aus der Pistole geschossen den Namen des jeweiligen und möglicherweise ebenfalls anwesenden Partners, könnte das neue Jahr auch mit einem Krach beginnen.

Welches Ritual vor dem Zubettgehen vergisst du oft? Wen aus der heutigen Runde hättest du am liebsten bei dir, wenn es dir schlecht geht? Bei welcher absonderlichen Gewohnheit entwickelt dein Partner ein überdurchschnittliches Talent? „Stimmt's?“ zielt, man merkt es schnell, auf die Welt der Beziehungen – die zugegebenermaßen auch oft die peinlichste ist.

Da Fragen allein, auch peinliche, noch lange kein gutes Party-Spiel abgeben, liefert THQ den Lügendetektor gleich mit. „Stimmt's?“ bringt ein USB-Mikro mit und funktioniert auch mit allen bereits erschienenen Mikrofonen aus den Serien Lips, Guitar Hero und Rock Band. Der Spieler, der die jeweilige Frage beantwortet, spricht in das Mikro. Eine Spracherkennungs-Software wertet daraufhin die Antwort aus und meldet, ob er oder sie auch tatsächlich die Wahrheit gesagt hat. Die Methode funktioniert erstaunlich oft.

Stimmt's?: veröffentlicht von THQ, erschienen für Xbox 360 (getestet), Playstation 3, Nintendo Wii. Mit und ohne Mikro erhältlich. Frei ab zwölf Jahren. im/klg Jörg Pistorius