1. Magazin
  2. Multimedia

Zweimal scannen: So kommt der Impfnachweis in die App

Zweimal scannen : So kommt der Impfnachweis in die App

Der Impfstatus gegen Covid-19 lässt sich jetzt auch per Smartphone nachweisen. Das ist ziemlich einfach - wenn denn die Apps schon bereit sind.

Der digitale Impfnachweis ist da. Vollständig Geimpfte erhalten ihn in teilnehmenden Apotheken und ab heute bei der Zweitimpfung im Impfzentrum. Aber wie kommen die Informationen in die App und welche braucht man?

- App auswählen: Sowohl die Corona-Warn-App (CWA für iOS und Android ) als auch die CovPass-App (iOS/ Android ) können das Zertifikat scannen und speichern. Stand Montag (14. Juni) ist die CWA aber noch nicht auf jedem Gerät dazu in der Lage, sie muss zunächst auf Version 2.3.3 aktualisiert werden. Welche App man wählt, ist letztlich Geschmackssache. CovPass kommt ohne die von manchen Menschen abgelehnte Funktion zur Kontaktnachverfolgung aus.

- Zertifikat scannen: Pro Impfung gibt es jeweils ein zunächst auf Papier ausgedrucktes Zertifikat mit einem QR-Code. Jedes muss einzeln in die App eingescannt werden. Das geschieht mit Hilfe der Smartphone-Kamera. Sind beide QR-Codes eingescannt und gespeichert, wird ein dritter QR-Code erzeugt.

Mit ihm kann man nun seinen Impfstatus nachweisen. In der App CovPass zum Beispiel öffnet er sich sofort beim Aufruf des Programms. Das digitale Zertifikat wird zwei Wochen nach erfolgter Zweitimpfung aktiv und gilt laut Eintrag in der Corona-Warn-App für zunächst ein Jahr.

- Zertifikat aufgeben: Die Papier-Ausdrucke unbedingt aufheben. Mit ihnen kann der Impfstatus auch auf anderen Telefonen gespeichert werden. Zum Beispiel auf dem von Partnerin oder Partner oder auf einem neuen Telefon.

Corona-Warn-App für iOS

Corona-Warn-App für Android

CovPass-App für Android

CovPass-App für iOS

© dpa-infocom, dpa:210614-99-984197/2