1. Magazin
  2. Multimedia

Videospiel Grand Theft Auto 5 bricht alle Rekorde

Videospiel Grand Theft Auto 5 bricht alle Rekorde

Ein Videospiel wird zum neuen Leitmedium der Unterhaltungsindustrie. Bereits am Tag des Verkaufsstarts am 17. September erzielte das Gangsterepos Grand Theft Auto 5 einen Umsatz von 800 Millionen Dollar, zwei Tage später war die Milliardenmarke geknackt. Noch nie hat ein Unterhaltungsprodukt so schnell so viele Kunden gewonnen.


Die Stadt heißt Los Santos. Sie ist ein virtuelles Ebenbild des realen Los Angeles mit allen Details, darunter die Filmfabrik Hollywood, nur heißt sie hier Vinewood, Novelviertel, Hochhäuser und Traumstrände, strahlende Neonlichter downtown und finstere Ecken. Los Santos ist so groß, dass der Spieler mit einem geklauten Learjet fast eine Stunde braucht, um das gesamte Spielgebiet abzufliegen.

Solche Aktionen - zum Flughafen rasen, das Rollfeld entern, einen Flieger stehlen - sind in Los Santos die Regel. Die virtuelle Metropole ist die Bühne eines interaktiven Gangsterfilms, der in seiner gnadenlosen Konsequenz und zwerchfellerschütternden Ironie von Quentin Tarantino stammen könnte, und gleichzeitig ein gigantischer Spielplatz mit Banküberfällen, Verfolgungsjagden und Explosionen. Tennis spielen kann man zwischendrin übrigens auch.

GTA 5 bietet eine filmreife Story um die drei Charaktere Franklin, Michael und Trevor , deren Ebenen sich im Spielverlauf immer wieder berühren und schließlich zum Finale zusammenlaufen. Der Spieler darf Autos, Motorräder und Flugzeuge klauen und damit hemmungslos durch die Stadt rasen und fliegen, wird in bombastische Schießereien verwickelt oder entspannt sich mal. Golf? Eine Runde Yoga? Ein Abstecher in den nächsten Stripclub? Kein Problem. Die GTA-Serie

Die Erfolgsgeschichte begann 1997. DMA Design, die 2001 zu Rockstar North wurden, veröffentlichten das 2D-Spiel Grand Theft Auto, in dem ein namenloser Protagonist in einer Großstadt eine Verbrecherkarriere anstrebt. Dazu kann er Aufträge annehmenund in der Verbrecherhierarchie aufsteigen. Das klingt ernst, wird jedoch überspitzt und mit viel schwarzem Humor präsentiert. Teil drei, erschienen 2001, und seine Ableger Vice City und San Andreas verlegten das Geschehen von der Vogelperspektive in eine lebendige 3D-Welt. Teil vier wurde 2008 weitweit zum Megahit und machte Grand Theft Auto zur erfolgreichsten Spieleserie der Welt. Verkaufsrekord

Riesige Nachfrage: In den Verkaufscharts des Internethändlers Amazon taucht GTA 5 nicht weniger als viermal in den Top 10 auf. Das Spiel erschien am 17. September für Xbox 360 und Playstation 3. Die Playstation-Version stand lange auf Platz eins und wurde erst gestern von der Fußballsimulation Fifa 14 auf Rang zwei verdrängt. Die Version für die Xbox 360 folgt auf Platz vier, das Lösungsbuch auf sechs und die Special Edition für die Playstation 3 auf acht.

Hinter jeder Ecke von Los Santos lauert der schwarze Humor der Entwickler, die den Medienkonsum und generell den American Way of Life aufs Korn nehmen. 250 Millionen Dollar hat die Produktion von Grand Theft Auto 5 gekostet - eine Investition, die sich lohnen wird. a