| 13:22 Uhr

Interview
Das Urlaubsfeeling konservieren - So funktioniert’s

FOTO: pixabay.com (CC0 Public Domain) / sonja_paetow
Die meisten Menschen arbeiten viele Wochen und Monate im Jahr nur auf diese wenigen freien Tage Auszeit hin: auf den Urlaub. Einen Großteil ihres Ersparten stecken sie in die zehn- oder vierzehntägige Auszeit, die sie so gestalten, dass sie ihnen Erholung, Spaß, Action oder nur pure Freude ermöglicht. Wie der Urlaub aussieht, dafür gibt es ganz unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten. Was hingegen alle Urlauber eint, ist der sehnsuchtsvolle Wunsch, den Urlaub und das Urlaubsfeeling zu konservieren. Und wie das funktioniert, erklärt Life-Coach Sunny Weingarten im Interview.

Frau Weingarten, wie viele Menschen brauchen denn nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub Ihre Hilfe? Gibt es einen Anstieg nach der Urlaubszeit?

Sunny Weingarten Von einem explosionsartigen Anstieg würde ich nicht sprechen. Auch passiert die Suche nach Hilfe nicht direkt nach dem Urlaub, sondern mit einigen Wochen und Tagen Versatz. Spätestens dann allerdings, wenn der Alltag wieder eingekehrt ist und sich die Menschen zurücksehnen an den Urlaubsort und die Zeit der Unbeschwertheit - dann kommen auch vermehrt Anfragen bei mir als Life-Coach an.

Und was raten Sie im ersten Step?

Sunny Weingarten Schnell zu reagieren! Wenn bereits der Alltag mit all seinen Herausforderungen und Sorgen wieder eingekehrt ist, ist es fast zu spät, um das Urlaubsfeeling noch konservieren zu können.

Und wann wäre dann der richtige Zeitpunkt?

Sunny Weingarten Am besten das konservierte Urlaubsfeeling erwartet einen schon bei der Rückkehr. Das lässt sich allerdings nur dann praktisch umsetzen, wenn man genau weiß, was einen am Urlaubsort erwartet. Wer alle Jahre wieder in italienische Mailand reist oder in Milano Marittima - das liegt in Emilia-Romagna - schöne Urlaubsstunden in italienischem Flair erlebt, für den habe ich einen guten Tipp, den selbst ich beherzige: Hüllen Sie Ihr Zuhause in den Urlaubsduft. Für Mailand-Urlauber können das Culti Milano Raumdüfte oder andere Duftnuancen sein. Ich stöbere im Vorfeld meist unter raumduftshop.de.

FOTO: pixabay.com / stux (CC0 Public Domain)

Das heißt, Ihr Zuhause duftet bei Ihrer Rückkehr buchstäblich nach Urlaub?

Richtig. Allerdings bin ich mittlerweile noch einen Schritt weitergegangen und habe meine eigenen vier Wände immer mehr meinem Lieblingsland angepasst. Ich liebe mediterran geprägte Urlaubsländer. Zunächst habe ich mir die Andenken aus der Ferne nur mitgebracht und recht wahllos drapiert. Irgendwann habe ich dann meine Stadtwohnung nahezu gänzlich in mediterranes Flair getaucht. So fühle ich mich täglich, wenn ich nach Hause komme, wie im Urlaub.

Ist dieser Ansatz für Weltenbummler, die mal hierhin und mal dorthin reisen, nicht schwer umzusetzen?

Sunny Weingarten Kommt auf das Platzangebot zuhause an. Natürlich ist es schwierig, aus den liebgewonnenen Habseligkeiten aus der Ferne nicht eine Krimskrams-Bude zu machen, sondern nach wie vor stilvoll zu leben. Gute Freunde von mir sind Weltenbummler und noch dazu Jäger und Sammler. Sie sacken wahrlich alles ein, was ihnen auf der Reise unterkommt.

Und wie haben sie das Problem gelöst? Oder wohnen sie in einer Miniaturwelt aus Mitbringseln?

Sunny Weingarten Wohl eher in einer Regalwelt aus Mitbringseln. Sie haben es wirklich geschafft, jedes einzelne Fach ihres offenen Regals mit Mitbringseln aus einem Urlaubsland zu dekorieren. Das sieht echt gut aus. Aus Mexiko haben sie einen knallbunten Stoff mitgebracht. Für die traditionelle Mexiko-Kluft ist natürlich in dem Regal kein Platz, aber meine Freundin näht sehr gerne und hat aus dem echten Stoff aus Mexiko ein traditionelles Kleid nachgenäht - nur eben im Miniaturformat. Im Regalfach Italiens steht nun ein Übertopf, der über und über mit selbstgesammelten Muscheln beklebt ist. Wer weitere Do-it-yourself-Ideen rund um die Muschelwelt sucht, findet unter freshideen.com bestimmt die nötige Inspiration.

Gute Idee. Und was tun, wenn wirklich kein Platz mehr zuhause ist?

Sunny Weingarten Umziehen! Nein, das war natürlich nur Spaß. Urlaubsfeeling kann auch anderweitig Einzug halten. So ist es beispielsweise besonders nett, Garten- oder Mottopartys abzuhalten - ganz im Stile des Lieblingslandes, versteht sich. Für eine "spanische Nacht" liefert die Seite themenparty.net ein paar witzige Ideen. So darf zum Beispiel Musik von Shakira nicht fehlen. Als Deko eignet sich hier all das, was sonst keinen Platz findet - und vom letzten Spanienurlaub stammt. Das A und O sind natürlich die Gäste, die möglichst in spanischen Outfits kommen sollten, sowie die Verpflegung. Paella, Tapas, spanisches Bier und Sangria ist Pflicht bei einer spanischen Party. Bei der Welcome-back-aus-USA-Party werden wohl eher Burger gegrillt und Marshmallows über dem Feuer zur glibberigen weißen Masse geschmolzen.

Danke für das Interview, Frau Weingarten. Wir nehmen mit: Holen Sie sich den Urlaub nach Hause - mit Deko, Getränken, Essen, Düften und jeder Menge Urlaubsfeeling.

Sunny Weingarten Genau so!