Sommerliche Salate

Die Vorspeise gehört zu einem genussvollen Essen dazu und sollte passend zum Hauptgang gewählt werden. Gerade im Sommer sind Vorspeisen mit Salat sehr beliebt, denn sie sind frisch und leicht.


Wer allerdings meint, mit Salat in Sachen "Schlanke Linie" garantiert nichts falsch zu machen, irrt. Die grüne Mahlzeit kann nämlich zur Kalorienfalle werden. Manche Salate haben dank Dressing und Toppings so viele Kalorien wie ein Steak mit Kartoffeln. Wer ausschließlich Salat und Gemüse isst, nimmt automatisch ab. "Das stimmt", bestätigt Sabine Schulz vom Institut für Ernährungswissenschaft an der Universität Giessen. "Allerdings kommt es auf das Dressing und die Beilagen an."
Dann ergibt sich nämlich für die vermeintlichen Schlankmacher eine ganz andere Energiebilanz. Mittags einen Ceasar Salad mit reichlich Parmesan und Croutons, abends ein Salatteller mit paniertem und frittiertem Hühnerfleisch oder üppigen Schinkenstreifen, angemacht mit cremigem Joghurt-Mayonnaise-Dressing: Jeder dieser Mischsalate liefert auf diese Weise bis zu 700 Kilokalorien - vergleichbar ist das von der Energiemenge durchaus mit einem Steak und Kartoffeln. "Vor allem die Toppings, also Käse, Schinkenstreifen, frittiertes Fleisch, Wurst liefern viele Kalorien", warnt Isabelle Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Auch Beilagen wie beispielsweise Sauce Hollandaise ist mit über 500 Kilokalorien pro 100 Gramm eine echte Kalorienbombe.
Gesundes aus dem Garten


Salat ist zwar gesund, eine Vitaminbombe kann man Salat dagegen aber nicht nennen. Im Gegensatz zu anderem Gemüse wie Kohl oder Tomaten ist der Vitamingehalt eher gering. Dennoch sind natürlich Vitamine wie Betakarotin, Vitamin A, B1, B2, B6 enthalten und viel Folsäure. Außerdem stecken Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Magnesium im frischen Grün. Im Vergleich zu andern Salaten enthält Feldsalat viel Vitamin C, die bitteren Sorten aus der Zichoriengruppe sind außerdem besonders vitaminreich.
Ein Salat schreibt Geschichte


Der Salat Nicoise ist sicher der bekannteste Salat der Sommerküche. Er wird gerne und lecker mit Baguette oder frisch gebackenem Pizzabrot mit Kräutern der Provence serviert. Selbst Asterix und Obelix haben auf ihrer "Tour de France" in Nizza Halt gemacht und sich einen Salat Nicoise in eine Amphore einpacken lassen. In den Salat kann man fast alles tun, was im Sommer frisch angeboten wird. Klassischer Weise wird beim Salat Nicoise die Schüssel mit Salatblättern ausgelegt.