1. Magazin
  2. Sonderthemen

Verantwortungsvoller Umgang mit Fleisch

Verantwortungsvoller Umgang mit Fleisch

Fleisch ist ein wertvolles Lebensmittel. Im verantwortungsvollen und professionellen Umgang damit stellen Fleischer echte Köstlichkeiten her, die Kunden das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Kreativität und Kompetenz


Das Fleischerhandwerk ist ein modernes Dienstleistungsgewerbe mit starker Hightech- Komponente, in dem sich alles um Genuss und Qualität dreht. Im Mittelpunkt der Aufgaben stehen neben der qualifizierten Kundenberatung die Auswahl und Beschaffung des Rohmaterials aus gesicherter, kontrollierter Herkunft sowie die anschließende Veredelung. Das reicht von der Herstellung traditioneller Fleisch- und Wurstspezialitäten bis hin zur Entwicklung und Zubereitung neuer kulinarischer Ideen für Partys, Empfänge oder andere große Veranstaltungen.
Mit seinen Kooperationen und Netzwerken mit Landwirten, Zulieferern, Kunden und Kollegen stärken Fleischereibetriebe die regionale Wirtschaft. Mit bester Aus- und Weiterbildung werden berufliche Perspektiven geschaffen.
Zur dreijährigen Ausbildung der Fleischer gehören neben der Verarbeitung und Veredelung von Fleisch auch die Bereiche Lebensmitteltechnologie, Qualitätssicherung und Hygiene sowie der Umgang mit moderner Fleischereitechnik. Spezialisieren können sich Fleischer in den Bereichen Schlachten, Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren, Herstellen von Gerichten, Veranstaltungsservice, Kundenberatung und Verkauf sowie Verpacken von Produkten.
Der qualifizierte Ausbildungsberuf Fleischerei-Fachverkäufer trägt gestiegenen Konsumentenansprüchen ebenso Rechnung wie den sich ändernden Einkaufs- und Verzehrgewohnheiten.Sachkundige Beratung durch Fachverkäufer


Fachverkäufer und Fachverkäuferinnen sorgen für den reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts in den Metzgereien von der kaufmännischen Seite bis zur Warenpräsentation. Sie beraten die Kunden beim Kauf von Fleisch und Wurst mit sachkundigen Informationen etwa zu Qualität und Zubereitung. Weitere Arbeitsbereiche umfassen die Herstellung von Salaten und Fleischgerichten sowie Aufgaben im Party-Service. So gestalten Fachverkäufer Fleisch- und Wurstplatten und bereiten besondere Spezialitäten zu.
Die f-Marke ist ein Symbol für Qualität


Solide Fleischereibetriebe vor Ort tragen wirtschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung und gestalten den Markt. Mit der individuellen Umsetzung des Branchenleitbilds geben sie der f-Marke ein Gesicht in unserer Region. Die Marke der Fleischer-Fachgeschäfte ist seit mehr als 40 Jahren in ganz Deutschland ein Symbol für Qualität und für die Leistungsfähigkeit des Fleischerhandwerks. In der Öffentlichkeit besitzt das Signet nicht nur einen hohen Bekanntheitsgrad, sondern genießt auch eine große Akzeptanz. Vor allem steht die f-Marke als "Einkaufswegweiser" für Frische und Service aus Meisterhand. Sie darf nur von Betrieben geführt werden, die bestimmte Kriterien und Vorgaben erfüllen. So muss der Betriebsinhaber in die Handwerksrolle eingetragen sein - also die Meisterprüfung als Fleischer bestanden haben. Weitere Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in der Fleischerinnung.
Für den Verbraucher von besonderem Interesse: Der Betrieb muss als Fleischer-Fachgeschäft, also unter handwerklichen Gesichtspunkten, geführt werden. Dazu zählt neben der beruflichen Qualifikation die persönliche Mitarbeit des Inhabers, ein großes, tief gestaffeltes Sortiment an Fleisch und Fleischerzeugnissen sowie die individuelle und sachkundige Beratung der Kunden.