Testbericht von 2024 Stiftung Warentest: Gute Spülmaschinentabs gibt’s ab fünf Cent pro Stück

Bei Spülmaschinentabs muss es nicht immer das teuerste Produkt sein. Das zeigt ein aktueller Test, bei dem zwei günstige Eigenmarken auf den vorderen Rängen landen.

Bei Spülmaschinentabs muss es nicht unbedingt ein teures Produkt sein, hat Stiftung Warentest gezeigt (Symbolbild).

Bei Spülmaschinentabs muss es nicht unbedingt ein teures Produkt sein, hat Stiftung Warentest gezeigt (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Christin Klose

Nicht mehr von Hand, sondern mit technischer Hilfe: Spülmaschinen sind eine große Unterstützung im Alltag. Wenn das Geschirr aber nicht richtig sauber wird oder gar Schaden nimmt, ist der Ärger groß. Deshalb hat Stiftung Warentest nun Spülmaschinentabs unter die Lupe genommen. Unter den mit „gut“ bewerteten finden sich auch zwei Produkte, die im Vergleich mit am günstigsten sind.

Wie hat Stiftung Warentest Spülmaschinentabs untersucht?

Getestet wurden 15 Monogeschirrspültabs, also Produkte, die keinen Klarspüler oder Stoffe zum Wasserenthärten beinhalten. Sie mussten verschieden beschmutztes Geschirr reinigen – zum Beispiel mit angetrockneter Milchhaut oder Lasagne. Außerdem wurde überprüft, wie gut die Tabs Kalkbeläge verhindern und das Material schonen. Auch die Gewässerbelastung und die Nutzerfreundlichkeit der Verpackung spielten eine Rolle.

Mehrere Geschirrspültabs schneiden bei Stiftung Warentest mit „Gut“ ab

Fünf Produkte haben dabei mit der Note „Gut“ abgeschnitten. Dazu gehören auch zwei im Vergleich besonders günstige: Die „Alio Geschirr-Reiniger-Tabs Classic“ von Aldi und die „Denkmit Geschirr-Reiniger Classic Tabs“ von dm. Sie kosten laut Stiftung Warentest nur rund fünf Cent pro Tab. Die Preisangabe beruht auf einer Befragung der Anbieter im November und Dezember 2023.

Bei allen Spülmaschinentabs – egal, welche Note – gab es im Test jedoch eine kleine Schwachstelle: Crème brûlée. Laut Stiftung Warentest schaffte es kein Produkt, damit verschmutztes Geschirr vollständig zu reinigen. In diesem Fall gilt also doch selbst Hand anlegen – oder ein anderes Dessert auswählen.

Den gesamten Testbericht gibt es in der Ausgabe 2/2024 des Hefts test und auf der Homepage der Stiftung Warentest (Bezahlschranke).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort