| 12:13 Uhr

Keine Garantie
Kastration kann manche Pferde größer machen

Das Wachstum eines Hengstes hängt nicht nur von den Hormonen ab, sondern ist auch genetisch bedingt. Foto: Christian Charisius
Das Wachstum eines Hengstes hängt nicht nur von den Hormonen ab, sondern ist auch genetisch bedingt. Foto: Christian Charisius FOTO: Christian Charisius
Hamburg. Manche Pferdehalter hoffen, dass ihr Hengst durch eine Kastration länger wächst - und damit größer wird. Ganz unberechtigt ist diese Annahme nicht, heißt es in der Fachzeitschrift „St.Georg “ (Ausgabe 10/2018). dpa

Durch das Hormon Testosteron schließen sich bei Pferden unter anderem die Wachstumsfugen. Wird ein Hengst kastriert, geht die Testosteronproduktion innerhalb kurzer Zeit zurück: Die Wachstumsfugen schließen sich dadurch langsamer, das Pferd wächst also länger.

Eine Garantie für diesen Effekt dürfen Halter aber nicht erwarten: Das Wachstum hängt nämlich nicht nur von den Hormonen ab, sondern ist auch genetisch bedingt. Wer also zwei kleine Pferde kreuzt, züchtet ziemlich sicher keinen Riesen.