1. Magazin
  2. Weihnachten

Vegetarisches Weihnachtsessen: So gelingt ein Fest-Gericht ohne Fleisch

Feiertage : Vegetarisches Weihnachtsessen: So gelingt ein fleischlos frohes Fest

In manchen Familien gehört die Weihnachtsgans auf den Tisch, während andere sich traditionell an Kartoffelsalat und Würstchen halten. Auch wenn zu den klassischen Gerichten meistens Fleisch gehört, kann man leicht vegetarische Alternativen finden.

In vielen Familien gibt es feste Traditionen für das Weihnachtsessen. Manchmal wird die Zubereitung richtig aufwendig, damit die Festtage für alle etwas Besonderes sind. Falls jemand plötzlich ankündigt, lieber vegetarisch zu essen, stehen vielleicht einige Fragezeichen im Raum, wo es doch schon immer den gleichen Braten an Heiligabend gegeben hat.

Ein vegetarisches Weihnachtsessen muss aber keine große Arbeit machen – und mit ein bisschen Glück müssen sie auch nicht viel anders machen als sonst. Sie müssen nur ernst nehmen, dass ein Vegetarier kein Fleisch und meist auch keinen Fisch essen will. Wer sich vegan ernährt, möchte grundsätzlich auf Tierische Produkte verzichten.

Wie ein vegetarisches Weihnachtsessen womöglich nicht funktioniert

An Weihnachten sollte natürlich für jeden etwas Schmackhaftes auf den Tisch kommen, damit alle ihre Freude an der gemeinsamen Zeit haben. Damit das gelingt, müssen Sie die Wünsche eines Vegetariers ernst nehmen. Vielleicht klappt es wirklich, dass jemand auf das Fleisch verzichtet und trotzdem aus allen Beilagen ein schönes Essen bekommt, bei dem es an nichts fehlt. Das klappt aber nicht von selbst, denn der Teufel steckt im Detail.

Vor allem müssen Sie ganz genau wissen, wofür Sie welche Zutaten verwenden. Sonst gibt es womöglich eine böse Überraschung. Dann sitzt vielleicht jemand vor einem Teller mit nichts außer trockenen Kartoffeln, weil das Fleisch sowieso nicht infrage kommt, im Gemüse auch Speck gelandet ist und die einzige Soße leider mit dem Bratensaft zubereitet wurde.

Traditionelles Weihnachtsessen mit vegetarischen Alternativen

Zum Glück zeigen ein paar einfache Beispiele, dass so mache klassische Beilage auch für einen Vegetarier beim Weihnachtsessen auf den Tisch kommen kann.

Klöße werden auf vielfältige Art zubereitet. Sie sind in allen Formen eine vegetarische Beilage, die zu einem festlichen Weihnachtsessen passt. Vom Kartoffelkloß bis zum Serviettenknödel kann jeder seinen Liebling aussuchen.

Wenn es keine einfache Kartoffel sein soll und auch kein Kartoffelstampf, sind außerdem Gratins beliebt. Die meisten Rezepte kommen völlig ohne Fleisch aus. Wer sich ein pflanzliches Ersatzprodukt für Milch und Käse sucht, kann ein Kartoffelgratin auch vegan zubereiten. Jedenfalls gehört es zu den Beilagen, die sich für ein Essen an Heiligabend sehr gut vorbereiten lassen.

Rotkohl ist eine beliebte Beilage nicht nur zur klassischen Weihnachtsgans. Er kann ganz vegetarisch oder auch vegan zubereitet werden. In vielen Rezepten kommen zwar Zutaten wie Schweineschmalz oder Gänseschmalz vor. In solche Fällen können Sie aber zu einer pflanzlichen Alternative greifen, was wirklich nicht schwer ist.

Überhaupt kommt zu vielen festlichen Menüs auch etwas Kohl auf den Tisch. Von Rosenkohl bis zum Wirsing gilt immer die gleiche Grundregel: Nehmen Sie ein Rezept, bei dem Sie leicht auf Zutaten wie Speck und tierische Fette verzichten können. Schon wird dieser Teil des Weihnachtsessens vegetarisch.

Für eine leckere Soße muss man übrigens auch nicht alles selbst machen. Natürlich können Sie aus der Weihnachtsgans oder dem traditionellen Braten weiterhin ihre perfekte Soße ziehen, solange Sie eine Alternative anbieten. Produkte wie eine vegetarische Bratensoße oder Rahmsoße gibt es in sehr guter Qualität zu kaufen. Sie lassen sich nebenbei erhitzen, ohne dass großer Aufwand entsteht.

Ein vegetarisches Weihnachtsmenü braucht oft kein „falsches Tier“

Als zentrale Frage steht nun im Raum, wie man mit einem Ersatz für das Fleisch oder den Fisch umgeht. Schließlich sind traditionelle Gerichte oft um diesen Hauptbestandteil herum aufgebaut.

Eine allgemeingültige Antwort gibt es hierfür nicht. Während manche Vegetarier auch Ersatzprodukte essen, die sich nach Fleisch anfühlen, verzichten andere komplett darauf. Da sie kein Tier essen wollen, liegt ihnen auch nichts daran, ein „falsches Tier“ auf dem Teller zu haben. Falls es doch etwas sein darf, das an Fleisch erinnert, wird Ihnen ein Vegetarier sicher gerne sagen, welches Produkt schmackhaft ist und sich einfach zubereiten lässt.

Falls die ganze Familie Lust darauf hat, lohnt sich natürlich auch die Suche nach einem Rezept, mit dem alle die vegetarischen Weihnachten ausprobieren.