Marx Eins

Bereits zwei Jahre vor Karl Marx’ 200. Geburtstag, dem berühmtesten Sohn der Stadt, startet das Theater Trier die Feierlichkeiten mit einem Theaterprojekt, das alle Sparten bedient und deren Protagonisten sich aus einem Bürgerchor, den Schauspielern, Sängern und dem Orchester zusammensetzt.

Im Mittelpunkt steht Karl Marx, Philosoph und Kapitalismuskritiker. Sie nähern sich dem großen Denker an und fragen nach aktuellen Arbeitsbedingungen. Gleichzeitig üben sie aber auch Kritik am eigenen Lebenswandel. Es geht darum, einen politischen Theaterabend zu gestalten, der mit der Weltrevolution liebäugelt. Wie sähe ein Marxismus des 21. Jahrhunderts aus?

WANN versch. Termine WO Theater WIEVIEL ab 16,- Euro
BEGINN versch. Anfangszeiten TICKETS teatrier.de