Medaillenregen über der Vulkaneifel

Das Turnier des Judoclubs Vulkaneifel gehört zu den bestbesuchten in Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr reisten Judoka auch aus den angrenzenden Bundesländern sowie aus Luxemburg und Belgien an.

 Die Judoka kämpfen beim Turnier in Daun. TV-Foto: Helmut Gassen

Die Judoka kämpfen beim Turnier in Daun. TV-Foto: Helmut Gassen

Daun. (red) Der Judoclub-Vulkaneifel (JCV) als Ausrichter ist gleichzeitig auch der erfolgreichste Verein des Turniers in Daun, das in diesem Jahr mit 443 Startern aus 59 Vereinen wieder eine rege Beteiligung verzeichnete. Vier Goldmedaillen, dazu ebenfalls viermal Silber sowie dreimal Bronze bedeuten den souveränen Sieg in der Vereinswertung, mit dem eine Prämie für den erfolgreichsten Verein des Tages verbunden ist.

Der Vorsitzende des Ehrenrates des Judoverbandes Rheinland (JVR), Bruno Willems, nutzte die Siegerehrung der Altersklasse U 14, um ein verdientes Vereinsmitglied des Judoclubs Vulkaneifel zu ehren. Er zeichnete den Kelberger Peter Zorzi mit der bronzenen Ehrennadel des JVR aus.

Ehrung für 13 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit



Willems honorierte mit dieser Ehrung die mehr als 13-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Judosport. Peter Zorzi habe sich sowohl als Organisator im Hintergrund wie auch bei Turnieren, aber vor allem durch sein hohes Engagement als Fachübungsleiter Judo verdient gemacht.

Ergebnisse der regionalen Starter:

Mädchen/Frauen:

Klasse U 14, bis 33 Kilo: 3. Franziska Steffens (JC Vulkaneifel); bis 52 Kilo: 1. Helen Sonnen (TV Bitburg), 2. Rebecca Willems (JC Vulkaneifel) Klasse U 17, bis 40 Kilo: 2. Anna Weber (JC Vulkaneifel), bis 57 Kilo: 3. Nicole Melcher (JC Vulkaneifel), bis 63 Kilo: 1. Juditha Bühler (PST Trier), 3. Tanja Fremdling (PST Trier) Frauen, über 78 Kilo: 1. Maria Hunz (PST Trier)

Jungen/Männer:

Klasse U 14, bis 37 Kilo: 3. Lars Nett (JC Vulkaneifel) Klasse U 17, bis 50 Kilo: 1. Michael Ovsjannikov (JC Vulkaneifel), bis 55 Kilo: 1. Rustem Kempirbaev (JC Vulkaneifel), 3. Robin Coßmann (JC Vulkaneifel), bis 66 Kilo: 1. Alex Schwarz (JC Vulkaneifel), bis 81 Kilo: 1. Thorsten Bayer (PSV Wengerohr), 2. Manuel Klasen (JC Vulkaneifel)Männer, bis 60 Kilo: 3. Niklas Spitzley (JC Vulkaneifel), bis 66 Kilo: 2. Ajdin Kempirbaev (JC Vulkaneifel), bis 73 Kilo: 1. Thomas Fischer, 2. Erich Melcher (beide JC Vulkaneifel)