| 13:37 Uhr

Auslese
Der Steillagenheld geht in die Luft

Am Freitag vor einer Woche fuhr er erstmals steil nach oben. Die Rede ist von dem neuen Heißluftballon der Moselland Winzergenossenschaft. Er wird in Zukunft für die große Genossenschaft und damit für viele Winzer werben.

Auf dem Ballon hat auch eine Figur einen Platz: der Steillagenheld. Bei Helden denke die Moselland eG besonders an die Steillagen-Winzer, heißt es aus der Marketingabteilung. Tag für Tag leisteten sie wagemutig ihre Arbeit in den Steillagen.

Die Genossenschaft hat auch gleich einen Wein mit dem Namen „der Steillagenheld“ dazu kreiert. Einen feinherben Riesling aus den Steillagen der Mosel. Alleine das Etikett mit drei Bildern (als Filmstreifen) der Figur des Steillagenhelden erweckt Interesse.

Die Besonderheit: Mithilfe einer App kann der Flaschenbesitzer den Steillagenhelden zum Leben erwecken. Auf dem Etikett ist ein QR-Code, den man scannt. Die App „adONlabel“ wird heruntergeladen. Die App öffnet sich. Dann hält der Nutzer sein Smartphone auf das Etikett des Steillagenhelden. Sie werden staunen – ganz bestimmt, verspricht der Marketingleiter.

Auch die Steillagen sind mittlerweile so gut wie abgeerntet. Für mich waren die Winzer und ihre Ernteteams schon allein deshalb Helden, weil sie die Trauben teilweise bei hochsommerlichen Temperaturen von den Reben schneiden mussten.