1. Meinung

Deutsche Weinakademie: Selbsttest Alkoholkonsum bei Wein

Auslese : Ins Röhrchen pusten, bitte!

Was bedeutet moderater Weinkonsum? Diese Frage war auf einem Päckchen aufgedruckt, das ich an der Garderobe der Mainzer Weinbörse entdeckte. Die Schachteln waren zum Mitnehmen, und neugierig geworden – steckte ich eins ein.

Um zum sich knubbelig anfühlenden Kern des rechteckig gefalteten Kartons zu gelangen, musste ich eine Seite nach der anderen umlegen.

Auf jeder einzelnen standen Fragen und auf der Rückseite die Antworten. Die Lösung auf die Frage nach dem Weinkonsum lautet also: Die weltweit verfügbaren Richtlinien für moderaten Weinkonsum (Wine in Moderation, kurz WiM) besagen, dass bis zu zwei Getränkeeinheiten pro Tag für Frauen (200 Milliliter eines 12,5-prozentigen Weines) und drei pro Tag für Männer als risikoarme Dosis gelten. Es sollten nie mehr als vier Getränkeeinheiten bei einer Gelegenheit „verzehrt werden“. Dabei empfehle es sich, ein bis zwei alkoholfreie Tage pro Woche einzuhalten, um einen Gewöhnungseffekt zu vermeiden. Alles klar. Nächste Frage: Wie viel Alkohol baut der Körper pro Stunde ab? Keine Ahnung. Das Heftchen sagt: Frauen etwa 0,1 Promille pro Stunde, Männer 0,15 bis maximal 0,2 Promille pro Stunde. Wenn ich also zwei Gläser Wein trinke, dauert es drei Stunden, bis der Alkohol wieder abgebaut wird, bei Männern dagegen nur ein bis zwei. Das ist unfair!!! Hat aber wohl den biologischen Grund, dass Frauen den Alkohol langsamer abbauen. Nächste Frage: Welches Getränk enthält am meisten Alkohol? 100 ml Wein, 250 ml Bier oder 2 cl Spirituose? Ich tippe mal darauf, dass alle gleich viel Alkohol beinhalten, und siehe da: Ich liege damit goldrichtig. Eine Getränkeeinheit Wein, Bier oder Spirituose enthält etwa gleich viel reinen Alkohol, das heißt etwa 10 Gramm.

So, nun habe ich alle Seiten auseinander gefaltet und siehe da: Im Kern des Päckchens liegt eine Cellophanhülle mit einem Röhrchen, das ich 15 Minuten nach dem letzten Alkoholverzehr benutzen soll und dem Hinweis, dass Wein bevorzugt zu einer Mahlzeit und in Begleitung von Wasser genossen werden soll. Dies verringere den maximalen Blutalkoholspiegel und mache den Wein bekömmlicher.

Außerdem werde ich darum gebeten, vor Anwendung des Alkoholtests nicht zu rauchen oder zu essen. Okay. Mache ich nicht. Jetzt, beide Kappen zur Mitte drücken, danach tief Luft holen und zwei Mal zehn Sekunden in das Mundstück pusten. Ohne viel Druck. Nach zwei Minuten kann ich das Testergebnis an der Skala ablesen. Jetzt wollen Sie sicher wissen, wie mein Ergebnis lautet. Ich sage nur: Datenschutz!

Haben Sie Fragen zum Thema Wein? Fragen Sie.

v.kerl@volksfreund.de