Auslese : Leicht durch die Warmzeit

Auslese : Leicht durch die Warmzeit

Hitze macht durstig. Und der vergangene Sommer war besonders heiß. Kein Wunder, dass der Sommer 2018 den Bierbrauern gute Geschäfte bescherte. Auch der Weinkonsum ist witterungsabhängig. Weißwein profitiert von warmem Wetter, Rotwein eher von kühlen Temperaturen.

Das belegt auch die neueste Statistik des Deutschen Weininstituts. Im vergangenen Jahr hat in Deutschland der Weißweinkonsum den Rotweinkonsum überholt. 46 Prozent der hierzulande eingekauften Weine waren weiß, 44 Prozent rot und zehn Prozent roséfarben. Die Rotweinmarktanteile waren seit 1999 stetig von 45 Prozent auf ihren bisherigen Höchstwert von 53 Prozent im Jahr 2007 gestiegen. Inzwischen bieten Weinvermarkter immer öfter ganz spezielle Sommerweine an: leichte Weiß- und Roséweine, die laut Werbeaussage ideal zu Grill-Parties, Sommerfesten oder auch einfach für einen Abend mit Freunden auf der Terrasse passen. Dieser Trend dürfte besonders die Moselwinzer freuen. Hervorragende leichte und spritzige Weißweine – die gibt’s hier in Hülle und Fülle.

w.simon@volksfreund.de