1. Meinung

Das Wort zum Lavendelsommer

Das Wort zum Lavendelsommer

Der Lavendel steht in voller Pracht. Wenn ich Duftsträußchen binden will, muss ich mich ranhalten. Geschnitten wird, sobald die untersten Blüten sich öffnen. Für Süßspeisen, Lavendelzucker, Blütensirup und Duftsäckchen dagegen dürfen die Blüten weiter sein. Mit dem Abblühen wird das Aroma sogar immer süßer.

Eine leicht herbe Note von Kampfer hat der Schopflavendel. Das ist die Art mit den "Öhrchen". So nennt die englische Lavendel-Koryphäe Simon Charles die farbigen Scheinblüten am Ende des Blütenschopfes.
Nachdem ich gesehen habe, dass seine berühmte Gärtnerei Downderry Nursery - Halterin der nationalen Lavendelsammlung Großbritanniens - auch Gartencenter in unserer Region beliefert, möchte ich es nicht versäumen, ihn zu Wort kommen zu lassen. Auszüge aus unserem Interview:

Stimmt es, dass Pottasche die Blütenfarbe von Lavendel intensiviert?

Pottasche verbessert das Blühen. Von Natur aus die intensivste dunkle Sorte ist Hidcote Blue. Was sind Ihre Gestaltungsempfehlungen, damit es atemberaubend wird? Mischen Sie Lavendel in verschiedenen Farben und Höhen, um eine perfekte Hügellandschaft aus Lavendel zu erschaffen!

Wie fühlen Sie sich um diese Zeit in Ihrer Lavendelgärtnerei?

Es ist der Himmel auf Erden. Vor allem, wenn wir nach Feierabend Zeit finden, uns für einen Moment auf eine Bank zu setzen, umgeben von Lavendel. Alles was du hörst sind Bienen und Vogelgesang. Wenn ich mir nach Simons Worten mein frisch gebündeltes, kopfüber aufgehängtes, lavendelblaues Sommer-Souvenir anschaue, glaube ich fast, man kann sogar diese Stimmung konservieren.

Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de . Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter www.volksfreund.de/garten