Der Mann aus Luxemburg

Der Mann aus Luxemburg

Ein neues Buch für den Mann aus Luxemburg. Für den Jean- Claude. Der, wo so „unheimlich gebildet“ ist – dixit Altkanzler Helmut Kohl.

Und dann hat er noch gesagt laut diesem schönen neuen Buch: "Weil ich so gut mit ihm Witze machen kann." JCJ. Mr. Euro. Der mit der EU tanzt. Der, wo Reden ohne Manuskript hält und so schlaue Schachtel- sätze bauen kann, dass man meint, er hätte viel Wichtiges gesagt. Auch wenn man hinter- her nicht mehr weiß, was genau er eigentlich gesagt hat. Macht nix? Macht nix. Fast je- denfalls. In ihrem Buch "Prominente über Jean-Claude Juncker" ha- ben mit Albin Wallinger und Serge Spellini zwei profunde Kenner und (Quasi-)Luxembur- ger eine Zitatesammlung rund um Juncker veröffentlicht. Da- rin kommen nicht nur Promi- nente, sondern auch Journalis- ten aus der Großregion und da- rüber hinaus zu Wort, die ir- gendwann mal irgendwas zu Juncker gesagt haben. Trotz dieser leicht gesagten Tatsache ist das Buch nicht so dick wie die Bibel - die beiden haben also eine gehörige Aus- wahl getroffen. Ein durchaus er- heiterndes, bereicherndes und natürlich belehrendes Buch über Jean-Claude Juncker. Den gro- ßen starken Mann Luxemburgs. Wer sich amüsieren und einen Einblick in Junckers Wesen und Charakterzüge haben möchte, dem sei dieses Buch empfohlen. Auch - oder vielleicht gerade weil seine sonst so unerschüt- terlich feste Position seit der Geheimdienst-Affäre daheim schwer gelitten hat. Noch immer ist nicht klar, ob Europas dienstältester Regie- rungschef auch diesen Herbst noch als Premier- und Staatsmi- nister des Großherzogtums da- stehen wird. Doch Totgesagte leben be- kanntlich länger. Da wird viel- leicht eines Tages noch ein zwei- ter Teil des neuen Juncker-Bu- ches fällig. Avis aux amateurs!