| 15:26 Uhr

Eifeleinsichten
Herzchen, Küsschen, Partyhut!

FOTO: TV / Klaus Kimmling
Hach ... Habt ihr auch gestern im Volksfreund das Foto von dem Baby-Eichhörnchen gesehen, das in Saarburg mit dem Fläschlein großgezogen wird? Es war sowas von „für hinzuschmilzen“, wie der Eifeler sagen würde. Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

Hach.

Eichhörnchen, „Sciurius“, unser Wappentier. Wann immer ich eins sehe, greift es mir ans Herz. Und wenn ich es wieder mal gerade so hinkriege, eins nicht zu überfahren (ich bremse auch für Hörnchen!), dann greif ich mir ans Herz.

 Für Eichhörnchen gibt’s auch ein sogenanntes Emoji: Das sind diese bunten Mini-Symbolbildchen, die immer mehr unsere elektronisch basierte Kommunikation dominieren. Damit man nicht so viele Buchstaben tippen muss. Leider – nein, zum Glück – geht das nicht in einer Kolumne. Da muss man alles hintippen, was man dem Adressaten mitteilen möchte. Typische Beispiele also hier mal in Schriftform: Herzchen, Küsschen, Daumen hoch, Daumen runter, Prügelfaust, Siegeszeichen, Lachgesicht, Sonnenbrillengesicht, Rätselgesicht, Bärchen, Kätzchen, Kotzgesicht. Und, vorsichtshalber: nomma Herzchen.

Total besengt. Und was meldet mir der sogenannte Nachrichtensender n-tv dieser Tage? Das hier: „Für Apple-Nutzer gibt es bald über 70 neue Emojis ... Einfügen können Sie zum Beispiel neue Symbole für Cupcakes, Bagels, Salz und den chinesischen Mondkuchen.“ Ah so. Braucht man ja auch, vor allem den Mondkuchen, wenn demnächst der Chines’ weltweit alles kontrolliert (oder tut der das schon?). Und falls es der Russe sein sollte, wird es bestimmt ein Borschtsch-Emoji geben.

Alles Quatsch. Wir von der Nichtregierungsorganisation „Eifel vor!“ fordern: das Döppekooche-Emoji! Und aus historischen Gründen ein Misthaufen-Emoji. Und für mich, aus persönlicher Vorliebe: das Kotelett-Emoji! Los, Apple, mach! Lass dich nicht lumpen!

Und neue Tiere gibt’s auch, nämlich „der Moskito, das Känguru oder der Hummer“. Gut, dann muss ich wenigstens nicht mehr jede Woche Fotos von all dem Hummer verschicken, den wir uns hier ja regelmäßig reinziehen. Und „für Sportfans“ – also bei uns: Spochtfans – „gibt es beispielsweise ein Frisbee, ein Symbol für Softball und ein Skateboard“. Ist Softball der Anglizismus für „weich in der Birne“?

Was unbedingt auch noch fehlt, ist ein Emoji für „schlägt die Hände überm Kopf zusammen und wendet sich mit Grausen ab“. Hätt ich gern, weil es mit der Welt immer schneller den Bach runter geht (Bach runter, wäre auch ein schönes Emoji): Guckt euch nur das erbärmliche Fremdschämschauspiel bei den Amis mit dem Richter an. Man will sich nur noch besaufen. Ach ja, da hätt ich was: Denn, sagt n-tv, wir kriegen jetzt auch „ein Smiley mit Partyhütchen und drei Herzchen“. Ja dann: Hütchen auf! Küsschen, Herzchen, Kotzgesicht.

Et jit net jerannt.