1. Meinung

Kolumne Eifel-Einsichten

Kolumne Eifel-Einsichten : Hauptsache, man ruft was rein

Die Corona-Tagebücher, vierter Eintrag: Ach, was es alles nicht mehr gibt jetzt ... Fußballspiele ja auch. Nein, ich meine nicht die Bundesliga, sondern den Kick im Dorfstadion. Dahin, perdü, gestrichen.

Keiner geht mehr irgendwohin, um dann vom Spielfeldrand leidenschaftlich irgendwas reinzubölken („Foul!“ „Hintermann!“ „Du dämlicher *$%&**&!“), alle fahren nur noch, daran erinnert uns dieser Tage noch einmal Mosers Rosi aus Olmscheid, „mit dem Daheimbleifskärchen“ durchs Zimmer. Die Sonne ist draußen, aber wir hängen in der Bude und entdecken die lange ignorierten Details unsererer Behausungen. Und, oh: Wollmäuse. Egal.

Deshalb aber erlebt man vorerst auch nicht mehr so schöne Geschichten, wie sie Freundin Anita Reusch aus Großlangenfeld erzählt – ein weiteres Lichtlein im schattigen Coronatunnel, in dem wir uns alle jetzt und noch lange befinden werden, bevor es wieder heller wird. Anita berichtet von einer Freundin, die es auf einen Eifeler Spochtplatz verschlug, als der Spielbetrieb noch brummen durfte: „Sie, ein wunderschönes Nordlicht“, sagt Anita, „ist mit einem waschechten Eifeler liiert“, und habe ihre Liaison eines Tages zum Altherren-Match begleitet.

Wir schalten zum Livekommentar, von Anita beigesteuert: „Die Action ist nicht sonderlich spannend, doch trotzdem feuern viele einen einzigen Spieler immer und immer wieder an.“ Die aufmerksame Freundin versuche die ganze Zeit, jene sagenhafte, immer wieder angerufene Sportskanone ausfindig zu machen, „kann aber keinen finden, der diese Begeisterung ehrlich verdient“.

Dennoch geht auch die Freundin des Eifelers dann dazu über, weil’s ja alle so machen, ebenfalls diesen Wunderspieler mit seinem Namen anzufeuern. Und fragt dann ihren Liebsten nach dem Abpfiff: „Und wer von denen ist jetzt dieser Wegger?“

Tja. Die Eifeler wissen’s. Danke, Anitchen. Eine Geschichte, die meine Begeisterung ehrlich verdient. Und trotz Corona: Wir machen wegger! Et jit net jerannt.