1. Meinung

Frischzellenkur für iPhone und iPad

Frischzellenkur für iPhone und iPad

Zählen Sie auch zu den Besitzern eines iPhone oder iPad von Apple? In der vergangenen Woche hat der amerikanische Computer- und Smartphone-Hersteller nicht nur neue Geräte vorgestellt. Auch ein runderneuertes Betriebssystem für die mobilen Endgeräte namens iOS 7 hat Apple auf den Markt gebracht.

Mehr als 200 Neuerungen soll es in dieser Version geben, die knapp 700 Megabyte umfasst und per WLAN direkt aufs Mobilgerät oder erst auf den PC geladen und dann installiert werden kann. Ein bisschen erinnert das neue System nun an die Android-Konkurrenz von Google. Auffälligste Neuerung ist die Oberfläche. Statt auf verchromt oder ledern wirkende Bildschirmelemente setzt Apple nun auf bunte Farben. Auch dreidimensional wirkende Effekte sind passé. Auch die ein oder andere nützliche Funktion hat man sich offensichtlich bei der Konkurrenz abgeguckt. So bringt ein Fingerwisch vom unteren Bildschirmrand nach oben nun das sogenannte "Kontrollzentrum" nach vorne. Dort kann der Nutzer nun Einstellungen vornehmen, die zuvor teils tief im System verborgen waren. So lässt sich dort der "Flugmodus" aktivieren, der sämtliche Mobil- und Drahtlosverbindungen kappt. Auch das WLAN - unterwegs oftmals unnötiger Stromfresser auf Smartphones - lässt sich nun direkt im Kontrollzentrum ausschalten. Auch Taschenrechner, Kamera und virtuelle Eieruhr (Timer) finden sich im Kontrollzentrum. Und - endlich braucht man auch für die Taschenlampen-Funktion keine separate App mehr. Die befindet sich nun ebenfalls im Kontrollzentrum. Die Nachrichtenzentrale mit allen wichtigen Benachrichtigungen von SMS bis hin zu Anrufen, die man mit einem Wisch von oben nach unten öffnet, ist nun aufgeteilt in "Heute", "Alle" und "Verpasst". Das schafft mehr Übersicht. Wer nun die Suchfunktion (bisher Wisch nach rechts) vermisst: Platzieren Sie einfach einen Finger in der Mitte des Bildschirms und ziehen sie ihn nach unten, schon erscheint die Suchmaske. Mit seiner frischen Optik sorgt das neue System für frischen Wind auf den i-Geräten von Apple, die softwaremäßig mittlerweile etwas bieder und in die Jahre gekommen wirkten.

Roland Grün ist Redakteur beim Onlineangebot des Trierischen Volksfreunds, volksfreund. de. In unserer Kolumne "Mein Computer" gibt er Tipps zum Umgang mit digitalen Medien. Haben Sie Fragen zu den Themen Internet und Computer? Schreiben Sie an: computer@volksfreund.de