1. Meinung

Der heilige Rochus grüßt die Wittlicher zur Säubrennerkirmes

Religion : Der heilige Rochus grüßt zur Kirmes

Ich, der heilige Rochus, freue mich, dass dieses Jahr wieder die Säubrennerkirmes stattfinden kann. Zwei Jahre hat Corona verhindert, dass Ihr Wittlicher und alle Gäste in der Stadt miteinander feiern konntet.

Das ist eben nicht selbstververständlich. Wir erfahren unsere Grenzen in den letzten zwei Jahren auch durch den Ukraine-Krieg, die Klimaveränderungen, Flutkatastrophen und Waldbrände.

Zu meiner Zeit wütete die Pest als große Herausforderung. Gerade in solchen Situationen ist es wichtig, zusammenzustehen und einander zu helfen, mit Zuversicht und Weitblick Lösungen zu finden. Und diese Zuversicht hat für mich einen tiefen Grund: Jesus Christus, der mein Leben getragen und mir Halt gegeben hat. Mit seiner Hilfe konnte ich damals viele Kranke heilen. Als ich selbst sehr krank war, hat ein Hund mir jeden Tag frisches Brot gebracht, bis ich wieder gesund wurde. Deshalb werde ich dargestellt mit einer Pestbeule am Knie und dem Hund an meiner Seite.

So habe ich Hilfe erfahren und konnte auch vielen Menschen helfen und Mut machen. Deshalb werde ich bis heute als Nothelfer angerufen und auch an der Säubrennerkirmes geehrt. Wenn ich vom Rathaus auf die Stadt und die Menschen schaue, kann ich viel erleben: Ich sehe Familien und Singles, Paare, die heiraten, Kinder, die sich gerne auf die Säubrenner-Schweinchen setzen, Touristen von überall und Flüchtlinge, die hier ein neues Leben beginnen wollen. Ich habe das Hochwasser gesehen, viele Feuerwehrleute und andere, die geholfen haben. So nehme ich an den Sorgen und Freuden der Menschen Anteil.

Ich wünsche allen, die zur Säubrennerkirmes kommen, schöne Tage und frohe Begegnungen und hoffe, dass sie sich verantwortungsbewusst verhalten. Jesus hat auch gerne mit Menschen gegessen, getrunken und gefeiert. Er ist an den Kirmestagen in unserer Mitte, auch wenn wir am Kirmessonntag den Fest-Gottesdienst in St. Markus feiern. So können wir Gott begegnen, der der Grund unserer Zuversicht und Freude ist. Er will uns Leben heute und für immer schenken.

Ich grüße alle Wittlicher und Gäste und wünsche Euch eine frohe Säubrennerkirmes. Bleibt gesund und zuversichtlich! Euer Schutzpatron, der heilige Rochus.