Provokative Jahreslosung

Glaube im Alltag : Provokative Jahreslosung

Ich glaube – hilf meinem Unglauben. Die Jahreslosung für 2020. Für einige sicherlich provokativ:  „Wer glaubt hat doch keine Zweifel“, für andere eher verständlich: „Wer glaubt, darf auch Zweifel haben!

“ In Grenzsituationen des Lebens beginnen Menschen oft, mit Gott zu hadern, wenn ein Angehöriger verunglückt, eine Krebserkrankung diagnostiziert wird, ein Baby den Kindstod stirbt, die vielen Katastrophen auf der Welt immer häufiger geschehen. Dann wird die Frage gestellt: „Wie kannst du Gott das nur zulassen?“ Die eigene Ohnmacht  lässt uns Menschen dann den Glauben hinterfragen.

Und in unserer Ratlosigkeit gehen wir auf Distanz zu unserem Gott, weil wir ihm die Verantwortung für all das Leid zusprechen. Aber genau in diesen kritischen Momenten dürfen wir darauf hoffen, dass Gott uns nicht von der Seite weicht. Er hat ein unsichtbares Band geknüpft, das ihn mit seinen Menschen verbindet. Er löst dieses Band nicht, sondern wartet mit unendlicher Geduld darauf, dass wir zur Einsicht kommen und den Glauben wagen trotz unserer Zweifel, Vertrauen haben trotz unserer Unsicherheiten und die Gewissheit seiner Allgegenwart spüren.

In Jesus Christus ist Gottes Liebe zu uns auf die Erde gekommen. Nehmen wir es an dieses wunderbare Geschenk im Bewusstsein, dass wir reichlich Beschenkte sind.

Haben wir den Mut das eigene Leben immer wieder Gott anzuvertrauen.