1. Meinung

Glaube im Alltag : Vertrauen?

Glaube im Alltag : Vertrauen?

Die Losung der kommenden Woche steht im Buch Daniel: „Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit.“ (Daniel 9,18b).

Das Volk Israel hatte sich von Gott entfernt und ist in einer schwierigen Lage. Der Beter tritt vor Gott, schaut von sich weg, von seiner Gerechtigkeit und vertraut auf die Barmherzigkeit Gottes.

Geht es uns heute nicht auch oft so? Unser Leben wird von einer Sekunde zur anderen schwierig, unser Gottvertrauen ist brüchig geworden und die Hände sind leer. Wir stehen vor einer Lebens-Weggabelung und wissen nicht wohin wir gehen sollen.

Dann vor Gott zu treten ist gar nicht so einfach. Unsere bisherige Lebensgewissheit und Lebens-Gerechtigkeit hat uns scheinbar getragen. Alles zu hinterfragen ist irritierend. Die Hände sind leer.

Die Bibel erinnert uns immer wieder daran: Vergesst nicht... erinnert euch... ER sagt: „Ich bin dein Gott.“ Das ist eine Zusage! Zusammen will ER mit uns einen Neuanfang und unsere Hände neu füllen. Drum fürchte dich nicht!

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Woche.