Glaube im Alltag Träumen

Am vergangenen Samstag haben sich Christinnen und Christen wieder einmal zu einem ökumenischen Bibelnachmittag getroffen. Das wohl heute kühne Thema war „Kirche träumen“. Am vergangenen Donnerstag gab es wieder einmal einen christlichen Feiertag: Christi Himmelfahrt.

Glaube im Alltag Rainer Marmann

Glaube im Alltag Rainer Marmann

Foto: TV/privat

Passt das alles in unsere heutige Welt? Christen und Christinnen träumen! Wovon? In einen Feiertag hinein? Ja, wir werden immer weniger. Das ist aber auf keinen Fall ein Grund, die Hände in den Schoß zu legen und auf die restliche Zeit zu warten.

Jesus gab den Jüngern, ehe er weggenommen wurde, einen Auftrag: „Geht nach Jerusalem und geht zu den Menschen und berichtet!“

Hat diese Enderzählung des Evangeliums etwas mit uns zu tun? Wohin sollen wir, kleiner werdende Schar, denn gehen? Wir haben kein Jerusalem. Fangen wir doch erst einmal an zu träumen. Kirche träumen. Wer oder was ist das? WIR sind Kirche und zwar ALLE. Klar, jede und jeder hat seine eigenen Träume, die auch in Erfüllung gehen mögen.

Kann es sein, dass WIR alle uns zu Christus träumen, damit wir in der unruhigen Welt eine Heimat haben? Von diesem Sehnsuchts-Traum-Ort, der mit seinem Segen für uns ausgestattet ist, ist ein Weitergehen in diese Welt ein neuer und anderer Gang.

Träume können auch wahr werden, Unser Traum-Weg geht dann nicht nach Jerusalem, sondern zu unserem Nächsten.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Zeit.