1. Meinung

Gold für Luxemburg

Gold für Luxemburg

Das ganze Land ist in dieser Woche irgendwie "geckég", wie die Luxemburger gerne sagen, wenn sie sich über die Maßen freuen. Tataaa: Bei den Spielen der kleinen Staaten hat Gastgeber Luxemburg 2013 bereits alle Rekorde gebrochen, obwohl das Spektakel noch gar nicht vorbei ist.

Schon am Donnerstag hatten die Athleten aus dem Großherzogtum 31 Goldmedaillen eingesackt und damit bereits den Rekord von Liechtenstein 2011 (30 erste Plätze) geknackt.

Das ist der Hammer, diese Luxemburger - sahnen richtig ab. Sowohl die Radfahrer als auch die Judokas, Kunstturner, Schwimmer und Tischtennisspieler haben bisher Gold gewonnen. Und der "Roude Léiw", das nationale Maskottchen, ist überall mit dabei. Ja, selten ist der Stolz einer Nation so groß wie im Sport. Und es mal den Liechtensteinern zu zeigen, hat Luxemburg bestimmt auch gut getan. Wenn sie schon im Fußball immer wieder unterliegen müssen.

Wenn es drum geht, das Runde ins Eckige zu bekommen, hält man es in Luxemburg ohnehin am liebsten mit dem FC Bayern. So gesehen kommen die Luxemburger Sportfans gar nicht aus dem Feiern heraus - nach dem Champions-League-Sieg der Bayern am vergangenen Wochenende in London ...