1. Meinung

Holunderweiß und Blattgelb

Holunderweiß und Blattgelb

Es gibt Pflanzen, die läuten eine Jahreszeit ein. Der Holunder ist so eine. An der Mosel geht er bereits in Blüte. Das heißt: Der Sommer kommt und mit ihm köstliche Ideen von Holunderblüten-Sorbet bis Sektaufguss.

Ich friere die gezupften Blüten in Eiswürfel ein. Das ist ein Blickfang in Sommer-Drinks und verleiht ihnen eine leicht süße Note beim Abschmelzen. Dschungelcamp brauche ich dabei nicht. Daher: nach dem Sammeln die Blüten auf einem Tablett ausbreiten, damit die schwarzen Käfer aus den Blüten krabbeln.
An eine Cocktailbar erinnert derzeit auch der Sommerflor. An sonnigen Standorten werden Sommerblumen in Sirupfarben mit Zauberschnee Diamond Frost "gekühlt". Dessen weiße Blütenwolken sind das, was zerstoßenes Eis für den Barkeeper ist - eine unverzichtbare Zutat. Ebenso peppt Blattschmuck jedes Arrangement wie die gedrehte Limettenschale am Hugo auf. Das In-Getränk kann man sich übrigens mit Holunderblütensirup selber mischen.

Während auf dem Balkon also Süßkartoffeln (Ipomea) und Purpurglöckchen (Heuchera) mit limonengrünem Blattwerk eine frische Note verleihen, entdecke ich im Garten gelbe Blätter, die mir gar nicht gefallen. "Gelbsucht" lautet die Diagnose. Pflanzendoktoren würden von Chlorose sprechen. Am häufigsten ist die Eisenmangel-Chlorose.

Dabei ist im Boden meist genügend Eisen vorhanden. Das Problem: Durch hohen Kalkgehalt, also einen hohen pH-Wert im Boden oder hohen Phosphorgehalt, wird Eisen festgelegt. Die Pflanzen können es nicht aufnehmen. Als Sofortmaßnahmen empfiehlt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz Spritz-, Gieß- oder Streubehandlungen mit speziellen eisenhaltigen Düngern. Bei Spritzverfahren spielt die Jahreszeit eine entscheidende Rolle: Blattdünger sollte man bei bedecktem Himmel und Temperaturen unter 25° C ausbringen.

Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten @volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter www.volksfreund.de/garten