1. Meinung

Kommentar zu Online-Ticketsystem im Südbad Trier

Meinung : Ärgerlich, aber fairer

Der Ärger von „Offlinern“, die momentan nicht ins Südbad können, ist verständlich. Ebenso nachvollziehbar ist die Haltung der Stadtwerke: Badesspaß gibt’s nur noch mit vorab bezahltem Ticket.

Die Zeiten, in denen die SWT Eintrittskarten reservierten und drauf sitzen blieben, sind vorbei.

Die Gelackmeierten waren nicht nur der Wirtschaftsbetrieb Stadtwerke, sondern auch potenzielle Gäste, die nicht zum Zug kamen, weil das Bad ja offiziell ausgebucht war. Einfach mal auf Verdacht einen Platz blockieren und ihn nicht einnehmen, das kann jeder, der will, immer noch. Nur kostet es nun. Angst, in Anbetracht der knapp bemessen Besucherkapazität kein Ticket zu ergattern, muss man übrigens nicht haben. Der bisherige Rekord der noch jungen Saison liegt bei 930 Badegästen am Sonntag – 70 unterhalb der „Ausgebucht“-Marke.

r.morgen@volksfreund.de