1. Meinung

Kommentar zum Ausbau der B51: Gesamtkonzept statt flickschustern

Kommentar zum Ausbau der B51 : Die B 51 müsste durchgängig vierspurig sein

Juhu, wieder wird ein Teil der B 51 attraktiver. Was wird das schön, wenn wir – in einigen Jahren – nicht mehr hinter LKW  herschleichen müssen. Aber: Für eine der wichtigsten Strecken der Region müsste es ein Gesamtkonzept, statt ständiges ausbessern einzelner Problemstellen geben.

Durch ein solches Konzept hätte man gesamtheitlich einen Blick darauf werfen können, an welchen Stellen die B 51 zwingend vierspurig sein muss. Zweifelsfrei wäre darunter auch der Abschnitt zwischen Bitburg und der A 60 gefallen. So werden jetzt wieder Jahre an Planfeststellungsverfahren und vielen mehr ins Land ziehen, bevor sicher überholt werden kann.

Die B 51 muss bei den politisch Verantwortlichen endlich den Stellenwert bekommen, den sie für den Verkehr als wichtige Verbindungsachse längst hat. Das bedeutet auch, dass sie gemäß ihrer Funktion ausgebaut wird – durchgängig vierspurig mit einem trennenden Mittelbauwerk.

c.thome@volksfreund.de