1. Meinung

Gigantischer Blödsinn

Gigantischer Blödsinn

Wenn es eines allerallerallerallerallerletzten Beweises bedurft hätte, dass der schnöde Mammon den Weltsport regiert, dann kann dafür die Aufblähung künftiger Fußball-WM-Endrunden ab 2026 herangezogen werden.

Abseits offener Fragen (Wie sollen Ausrichterländer den höheren Aufwand angesichts ohnehin schon explodierender Kosten stemmen?, Werden die Fans das ganze Spielchen überhaupt mitmachen?) haben die Raffkes in der Fifa eins nicht verstanden.Verknappung sorgt für Werthaltigkeit eines Produkts, nicht eine hemmungslose Ausdehnung. Das ist wie mit einem wohlschmeckenden, vollmundigen frischen Orangensaft. Wird er endlos mit Wasser gestreckt, kommt irgendwann eine ungenießbare Plörre heraus. m.blahak@volksfreund.de