1. Meinung

Israel muss wehrhaft sein

Israel muss wehrhaft sein

Um es ganz klar zu sagen: Israel hat jedes Recht, sich gegen die islamistische Palästinenservereinigung Hamas zur Wehr zu setzen. Kein anderer Staat der Welt würde es dulden, wenn Terroristen Hunderte von Raketen auf sein Gebiet und seine Bürger abfeuern würden.

Deshalb ist es legitim, wenn die israelische Armee ihr Land verteidigt und mit Gewalt versucht, die Raketenangriffe zu beenden.
Bei der Hamas dominiert, anders als bei gemäßigten Palästinensergruppen, die derzeit - wie Palästinenserpräsident Abbas - wenig zu melden haben, der Hass auf Israel. Sie will keinen israelischen Staat, keine friedliche Zwei-Staaten-Lösung - und jeder tote Israeli wird von Hamasleuten auch noch bejubelt; palästinensische Bürger werden von ihr als "menschliche Schutzschilde" missbraucht.
Die Konsequenz kann doch nur sein, die Hamas international zu ächten. Wenn es neue Friedensgespräche geben sollte, dann nur mit gemäßigten verlässlichen Partnern unter den Palästinensern. Dass es diese Gespräche geben muss, ist allerdings ebenso klar. Denn der Preis der Gewalt - die Opfer des Kriegs auf beiden Seiten - ist viel zu hoch. Deswegen ist es gut und richtig, dass US-Präsident Barack Obama Vermittlungen angeboten hat.
Ebenso stünde es der Europäischen Union samt Bundesregierung gut an, hierbei zu helfen, ohne das Bündnis mit Israel zu verraten.
oht@volksfreund.de