Kein gastronomisches Angebot an Ostern Klostergaststätte und Gasthof in der Abtei Himmerod haben aufgegeben – Bistum sucht Pächter

Großlittgen-Himmerod · Die Klostergaststätte und das Traditionsgasthof Graf-Zils in Himmerod schließen. Das gastronomische Angebot in der Abtei schrumpft auf das Angebot des Cafés Flesch. Warum schmeißen gleich zwei Gastronomen in Himmerod das Handtuch?

 Ein Archivbild aus vergangenen Zeiten zeigt den Restaurantbetrieb in der Klostergaststätte, die zum Monatsende schließt. Foto: Christian Moeris

Ein Archivbild aus vergangenen Zeiten zeigt den Restaurantbetrieb in der Klostergaststätte, die zum Monatsende schließt. Foto: Christian Moeris

Foto: TV/Christian Moeris

Ostern ist das höchste Fest der Christen, denn die Auferstehung Jesu begründet den Glauben an ein Leben nach dem Tod. Auch sieben Jahre nach Auflösung des Konvents der Zisterziensermönche werden in der Klosterkirche zum diesjährigen Osterfest Gebete, Messen und Hochämter angeboten. Das pastorale Angebot steht also nach wie vor und mit dem „Himmeroder Osterkonzert“ am Ostermontag gibt es auch ein kulturelles Angebot.