Kommentar zum Busverkehr rund um Hetzerath

Busverkehr : Kommentar: Kaum nachvollziehbar

Der Industriepark Region Trier wächst und wird sich fast bis an die Ortsgrenze von Hetzerath ausdehnen.

Für Hetzerath und den Nachbarort Föhren gilt ein interkommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzept, die Gemeinden müssen sich deshalb zum Beispiel bei der Ansiedlung neuer Einkaufsmärkte abstimmen. In beiden Fällen funktioniert eine kreisübergreifende Zusammenarbeit.

Nur beim Thema Busverkehr soll das nicht der Fall sein. Hier hört das Planen scheinbar an der (nicht sichtbaren) Kreisgrenze auf. Da nützt es auch nicht, wenn das Linienbündel Wittlicher Land später an das Linienbündel Römische Weinstraße anknüpft. Denn im Wittlicher Land kommt das neue Buskonzept erst in sechs Jahren. Dann dürften sich die Eltern und Schüler in Hetzerath schon anderweitig geholfen haben.

p.willems@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund