1. Meinung

Promis verbreiten Verschwörungstheorien über das Coronavirus

Forum : Xavier, Sido, Attila und die anderen

Breaking News +++ gefährliches Virus entdeckt +++ Forscher: Es handelt sich um eine extreme Form von Dummheit +++ sehr ansteckend +++ ausgelöst von Verschwörungsschwurblern +++ Pandemie droht +++ kein Impfstoff +++ Breaking News

Und wenn es doch stimmt … da ist etwas im Gange, ganz sicher … immer mehr Beweise, das Netz ist voll davon … und die Stars, Xavier Naidoo und so, die haben Beziehungen und kriegen ganz andere Informationen …

Seufz! Stöhn! Ächz! War ja klar. Die Verschwörungsschwurbler krabbeln aus ihren Kellern, in Scharen. Sie haben bloß auf die neueste Krise gewartet. Corona! Endlich mal was anderes als die ollen Geschichten über Brunnenvergifter, Hexen, die Mondlandung, JFK, Elvis, die Aliens, Chemtrails, den Großen Austausch, die Abschaffung der Demokratie ...

Corona! Was es mit dem Virus wirklich auf sich hat? Frag die Verschwörungsschwurbler, die wissen es. Und infizieren Tausende, Zehntausende, Hunderttausende mit ihren Erzählungen, verbreitet über YouTube und Facebook und Telegram. Erzählungen von der Corona-Diktatur, vom asymmetrischen Krieg der Superreichen (Bill Gates!) gegen die restlichen 99 Prozent der Menschheit, von biologischen Waffen, vom Mobilfunknetz 5G, das Corona überträgt, vom Rothschild-Komplott.

Die Masche ist immer dieselbe: Es gibt die Bösen, sie wollen die Welt zerstören, und es gibt die Guten, sie sehen die Wahrheit und erkennen, wie es wirklich läuft. Neben den üblichen Verdächtigen mischen Promis mit, die zahllose Follower im Netz mit ihren Weisheiten beglücken.

Zum Beispiel Xavier Naidoo, früher Popsänger, jetzt abgedriftet. Bekundet Sympathie für Reichsbürger und Rassisten, leugnet den Klimawandel, glaubt, dass hinter Fridays for Future der Antichrist steckt, ist überzeugt, dass satanistische Sekten Kinder entführen und foltern, um Adrenalin aus ihrem Blut herauszuziehen und zu trinken. Nun also Corona. Keine Pandemie, meint Naidoo. Kein Virus, nirgends. Oh je, dieser Weg wird kein leichter sein.

Oder Sido, der Rapper. Faselt dasselbe Zeug wie Naidoo.

Oder Attila Hildmann, Koch, Autor, Fernsehunterhalter, „peinlichster Berliner“. Fantasiert über Zwangsimpfungen und den Überwachungsstaat.

Solche Leute gab es immer, zu allen Zeiten. In der digitalisierten Welt erreichen sie – wie Virenschleudern – schwuppdiwupp ein Millionen-Publikum. Menschen, die Angst haben, die unzufrieden sind, die Schuldige suchen – und die sich mobilisieren lassen. Sie flitzen zu „Hygiene-Demos“, wo sie Rechts- und Linksradikale treffen, Autonome und Antisemiten, sie reihen sich in die „Querfront“ ein, sie organisieren den „Widerstand 2020“, sie sehnen den Umsturz am „Tag X“ herbei.

Ja, der Trupp der Verirrten, Verpeilten, Verzweifelten ist wieder unterwegs – schlimm genug. Völlig rätselhaft jedoch, warum Menschen aus der Mitte der Gesellschaft auf die Verschwörungsschwurbler und ihre spinnerten Theorien hereinfallen. Und nicht merken, dass politische Wirrköpfe – darunter Neonazis, Judenhasser – sie instrumentalisieren. Unbegreiflich.

Was mir wichtig ist: aufklären, erklären. Immer wieder. Fakten von Fakes unterscheiden und Information von Desinformation. Wo der Zweifel ist, da ist die Freiheit. Schauen Sie sich die Quellen, aus denen Sie die wahre Wahrheit schöpfen, kritisch an – und gehen Sie den Verschwörungsschwurblern nicht auf den Leim.

Bleiben Sie wachsam!

Peter Reinhart

Stellvertretender Chefredakteur

E-Mail: forum@volksfreund.de