1. Meinung
  2. Leserbriefe

Gesundheit: Aber möglichst mit Beratung!

Gesundheit : Aber möglichst mit Beratung!

Zum Bericht „Der Streit um Pillen aus dem Internet geht in neue Runde“ (TV vom 16. Februar) schreibt Arthur Giesen:

Wenn Herr Lauterbach (SPD) meint, deutschen Konsumenten durch den Zugriff ausländischer Großunternehmen auf den deutschen Arzneimittelmarkt einen Vorteil verschaffen zu sollen, so liegt er gerade hier im ländlichen Raum ziemlich falsch. Der typische, intensiv zu betreuende Apothekenkunde ist wenig internetaffin. Seiner Apotheke in der Nähe wird aber die wirtschaftliche Grundlage entzogen. Gerade in Zeiten, in denen auch die ärztliche Versorgung im ländlichen Bereich immer lückenhafter wird, können wir froh über die Apotheke vor Ort sein. Übrigens auch der jüngere internetbegeisterte Patient, wenn es mal schnellgehen muss – und möglichst mit Beratung!

Arthur Giesen, Bitburg