Abschied

Wenn im Herbst die Schwalben ziehenüber Land und Meer dahin,stehe traurig ich am Fenster,Abschiedsschmerz liegt mir im Sinn. Wenn die Blätter bunt sich färben,eh ihr letzter Tanz beginntund im Erdreich sie verdorren, wie von der Natur bestimmt.



Wehmut liegt auf meiner Seele,
sehe ich den kahlen Baum,
der mir ruft mit leiser Stimme:
"Auch dein Leben wird ein Traum."

Wenn der Herbst des Lebens kommt,
ei, so stell dich darauf ein:
Eines Tages wirst du selber
wie ein Blatt im Herbstwind sein.