Aktives Leben möglich

Es ist Malu Dreyer hoch anzurechnen, dass sie mit ihrer MS-Erkrankung an die Öffentlichkeit tritt. Im Interesse aller MS-Betroffenen (zu denen auch ich gehöre) sollte sich die Darstellung dieses Krankheitsbildes nicht nur auf die schweren Verläufe und tragischen Schicksale beschränken.

Es ist eine Tatsache, dass auch mit MS ein glückliches, ausgefülltes und aktives Leben möglich ist. Dies macht Malu Dreyer am eigenen Beispiel mehr als deutlich. Eine kleine Ergänzung zum Artikel möchte ich auf diesem Wege allerdings noch anbringen: Zwei der 900 Selbsthilfgruppen, die die Deutsche MS-Gesellschaft bundesweit unterstützt, befinden sich in Trier. Interessierte und Neumitglieder sind jederzeit willkommen und können sich gerne an mich wenden (Telefon: 0651/4638058). Stefanie Ahlke, Trier