| 00:14 Uhr

Alles halb so wild

Gesellschaft Dieter Grab Schwirzheim

Zum Leserbrief "Exzentrische Tabubrecher" (TV vom 15. November):
Einige wenige Fakten:
1. Tätowierungen gab es schon in christlicher Vorzeit. Es gab sie bei Ägyptern, Griechen, Römern und vielen anderen Völkern und aus unterschiedlicher Motivation. Sogar, um Wissen von Generation zu Generation weiterzugeben. Gar nicht so schlecht, gell?!
2. Der Begriff Subkultur wurde meines Wissens ursprünglich im Zusammenhang mit der Kriminalsoziologie verwendet. Bitte also vorsichtig damit umgehen. Ich lasse mich da aber gerne belehren, sollte das nicht stimmen.
3. Lassen Sie dem Fünfzehnjährigen ruhig seine Naivität. In diesem Alter braucht man die schriftliche Einwilligung der Eltern für ein Tattoo oder ein Piercing. Ohne die geht nix.
Sie sehen also, alles halb so wild. Ein Tattoo sagt absolut gar nichts über die Qualifikation oder den Charakter eines Menschen aus. Sorgen sollte einem eher die bloße Tatsache machen, dass es Menschen gibt, die zu allem eine vorgefasste Meinung haben und ihre Sicht der Dinge immer für das Nonplusultra halten.
Dieter Grab
Schwirzheim