Sprache: Altes Testament, nicht Neues ...

Sprache : Altes Testament, nicht Neues ...

Zur Literaturkolumne „Aufgeschlagen: Von Vätern und Söhnen“ (TV vom 9. Juli) schreibt Magdalene Sixel:

Zwei schlimme Patzer in dem Beitrag: Das Zitat „Ein Sohn ist uns gegeben“ stammt nicht aus dem Neuen, sondern aus dem Alten Testament. (Es macht ja Sinn, dass die Propheten im Alten Testament stehen: Dieser Teil der Bibel soll die Ankunft Jesu vorbereiten.)

Bitte übermitteln Sie der Autorin Frauke Kaberka von der dpa einen Tipp: Bevor Sie aus der Bibel zitiert, sollte sie dieses Buch mal aufschlagen. Ebenso heißt das von „Testament“ in diesem Zusammenhang abgeleitete Adjektiv nicht „testamentarisch“, sondern „alttestamentlich“. „Testamentarisch“ ist ein juristischer Begriff.

Magdalene Sixel, Bausendorf