Atomkraft

Zur Berichterstattung über die Pannen in Tihange und Cattenom:

Die über 25 Jahre andauernde Pannenserie im Atomkraftwerk Cattenom muss endlich zu einer Stilllegung der Anlage führen. Jedes Auto, das bei Tüv oder Polizei immer wieder mit Mängeln auffällt, wäre schon längst verschrottet worden! Wenn ich auf der B 51 zur Arbeit fahre, kann ich aufgrund der Unfallstatistik und des Verkehrsaufkommens ungefähr abschätzen, welche Gefahren auf mich zukommen, aber bei den Pannenreaktoren von Cattenom und Tihange (Belgien) muss die Bevölkerung aus vier Staaten stündlich und jahrzehntelang in Angst leben, ob bei einem nicht beherrschbaren Unfall (ähnlich Fukushima) alles im Lot bleibt oder viele Bürger aus Luxemburg und der Eifel nach Hessen oder ins Weserbergland umgesiedelt werden müssten! Ullrich Papschik, Bitburg