1. Meinung
  2. Leserbriefe

Gesellschaft: Auf Fragen einfach mal antworten!

Gesellschaft : Auf Fragen einfach mal antworten!

Zum Artikel „Hass gegen Politiker nimmt weiter zu“ (TV vom 5. Mai) schreibt Marian Modemann:

 Damit es klar ist: Hass und Gewalt, auch gegen Politiker, sind nicht zu tolerieren noch zu rechtfertigen. Aber, liebe Volksvertreter, bitte, bitte helft, euren Ruf zu verbessern! Dazu kann beitragen, dass ihr Nebeneinkünfte und Auftraggeber bekanntgebt. Natürlich seid ihr alle dafür. Leider sind Abstimmungen zu solch einem Gesetz geheim. Eine Abstimmung wird trotz überwältigender Mehrheit überraschend ausgehen.

Weiter: In der Corona-Pandemie sind etliche Politiker sofort hilfreich tätig geworden (zum Beispiel Beschaffen von Masken). Da hat der eine oder andere ein paar Cent zu seinem kargen Abgeordnetenlohn hinzuverdient. Nicht nur verbale Empörung, sondern Maßnahmen (politische, rechtliche) in übersichtlichen Zeitraum (also nicht in zehn Jahren die Nachricht, das Verfahren sei eingestellt worden) wären hilfreich.

Weiter: Bei Interviews wäre es positiv, die Anzahl der Wörter zu reduzieren. Überraschen Sie mal mit einer Aussage. Wenn es geht, einer Antwort auf eine Frage, die Reporter gestellt haben.

Zum Schluss, bitte machen Sie etwas gegen Ihre Amnesie. Menschen wie Sie, auf vielen wichtigen Gebieten tätig, sollten wissen, sich erinnern können, was Sie getan, gewusst haben. Auch bei Befragungen durch Ausschüsse. Ich bin überzeugt, Sie können und wollen dem Bürger helfen. Sie wollen für die Bürger das Beste. Danke!

Marian Modemann, Trier