Aufklären und abwehren

Zur Diskussion um die NPD:

Der Rechtsradikalismus in Deutschland marschiert und marschiert weiter mit Fahne hoch! Da hat sich leider ohne genügende Gegenwehr eine Partei installiert, welche verfassungsfeindlich ist und in unserem freien demokratischen Land kein Platz haben dürfte.

Bei den älteren Menschen wird die Erinnerung an die 30er und 40er Jahre wach, da waren Aufmärsche, Straßenschlachten, Einzug in die Parlamente, Verbot anderer Parteien, Krieg, Überfälle auf andere Länder, Judenverfolgung, Einrichtung von KZ und leider Millionen Menschen, die ihr Leben verloren haben. Und diejenigen, welche überlebten, haben nach dem schrecklichen Krieg ein vollkommen zerstörtes Deutschland erlebt. Heute marschieren wieder Rechtsradikale. Fahnen schwenkend und von starken Polizeikräften begleitet und beschützt, damit ihnen nichts geschieht - ein Mehr an Kosten für den Steuerzahler. Und die Polizei fehlt da, wo ihre eigentliche Aufgabe ist, nämlich Verbrechen aufzuklären und Verbrecher dingfest zu machen. In Berlin sind Polizeibeamte aus ihrem Dienstverhältnis ausgeschieden, weil sie die von den Rechtsradikalen provozierten Straßenschlachten nicht mehr mitmachen konnten.

Den Schülern und den Jugendlichen wurden die Ereignisse der 30er Jahre, des Krieges und die schlimmen Folgen desselben lange Zeit vorenthalten. Man scheute sich, über diese leidvolle und schreckliche Zeit zu berichten. Die Folge: So mancher junge Mensch marschiert auf einem falschen Weg.

Mathilde Weber, Langsur

parteien

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort