Basketball

Zur Kolumne "Feiern München …" (TV vom 10. Oktober):

In seiner Kolumne kritisiert Helge Patzak den Bayern-Manager Uli Hoeneß für dessen Ausführungen betreffs der Entlassung von Dirk Bauermann, Trainer der Münchner Basketballer. Herr Patzak ist der Meinung, wie schon manch anderer Basketballfunktionär, dass sich so etwas nicht gehört. Da kann man geteilter Meinung sein, aber ich akzeptiere und toleriere den Standpunkt von Herrn Patzak. Was dann allerdings am Schluss zu lesen ist, disqualifiziert Herrn Patzak als Kolumnist. Das Niveau, auf das er sich begibt, ist unterste Schublade und kann ich nur so interpretieren, dass er sich freuen würde, wenn der Spieler Homann dem Funktionär Hoeneß eins über die Rübe haut und dieser mundtot gemacht wird. Das ist schon ein starkes Stück und kann im ärgsten Fall zum Aufruf zur Gewalt interpretiert werden. Ich würde dem Volksfreund empfehlen, sich einen neuen Kolumnisten zu suchen und Herrn Patzak viel Zeit zu geben, damit er die notwendige Reife erhält, um sich wieder als Kolumnist zu probieren. Summa summarum: Die Kolumne ist das allerletzte. Gerd Bruch, Trier