Berge von Geld

Nichts wert: Unter der Aufsicht eines Bankers wiegt eine Frau Geldscheine ab, die nur noch Makulatur sind. Ein Foto aus dem Jahr 1923: Hyperinflation in der Weimarer Republik.

Für 4,2 Billionen Mark gibt es einen US-Dollar, für 86,81 Billionen Mark eine Feinunze Gold. Angesichts der aktuellen Euro-Krise fürchten manche Menschen einen wirtschaftlichen Zusammenbruch mit ähnlich dramatischen Konsequenzen wie in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Foto: Archiv/dpa