beruf

Zum Artikel "Bademeister stehen nicht nur am Beckenrand" (TV vom 9./10. Juli):

Meinung

Kein Bademeister
Schlecht recherchiert! Fachangestellte für Bäderbetriebe waren und sind keine Bademeister. Früher nannte man sie Schwimmmeistergehilfe, vergleichbar einem Gesellen im Handwerk. Der Fachangestellte für Bäderbetriebe kann sich weiterbilden (Abschluss: Meisterprüfung zum Schwimmmeister). Der Begriff "Bademeister" wird umgangssprachlich verwendet, ist aber eine Berufsbezeichnung für Masseure oder medizinische Bademeister. Werner Mundt, Bitburg

Mehr von Volksfreund