1. Meinung
  2. Leserbriefe

Sprache: Bezahlt, bezahlter, am bezahltesten

Sprache : Bezahlt, bezahlter, am bezahltesten

Zum Artikel „Auf dem Trockenen“ über den Fußballer Mesut Özil (TV vom 17. Juli) schreibt Eberhard Hoos:

„Arsenal würde seinen bestbezahltesten Spieler gerne abgeben.“ Muss das denn – immer mal wieder! – sein? Dieser völlig unsinnige doppelte Superlativ? Um es zu verdeutlichen: Kann man „bezahlt“ steigern? Bezahlt, bezahlter, am bezahltesten? Ab damit ins Museum sprachlicher Folterinstrumente! Und dass Mesut Özil Arsenals bestbezahlter Spieler ist: Das ist kurios genug!

Eberhard Hoos, Trier