1. Meinung
  2. Leserbriefe

Medien: Bitte nicht mit Dreck werfen!

Medien : Bitte nicht mit Dreck werfen!

Zum Leitartikel „Schmutzige Profilierung unter Pandemie-Vorwand“ über den „Brücken-Lockdown“­-Vorschlag des CDU-Chefs Armin Laschet (TV vom 7. April) schreibt Dr. Matthias Werner Nitzsche:

Der Kommentar von Jana Wolf repräsentiert eine journalistische Kultur der Entwertung und Entwürdigung bis hin zu persönlicher Diskreditierung.

Man mag unterschiedliche Parteien präferieren, unterschiedliche Parteien wählen, aber die Würde und der Anstand im Umgang mit dem politischen Mitbewerber bleibt eine Kernmarke der bundesrepublikanischen Demokratiekultur. Ich erlebe leider, dass Frau Wolf sich als Journalistin aus diesem Kulturkreis hinwegbewegt.

Dieser Kommentar argumentiert nicht, er versucht „mit Dreck“ zu bewerfen, dabei in der Wortwahl entsprechend konfiguriert: „schmutzige Profilierung“.

Bitte kehren Sie als Journalisten, die auch in der Meinungsbildung eine hohe Bedeutung innerhalb unseres Gemeinwesens haben, zu einem kultur- und würdevollen politischen Umgang zurück.

Privat-Dozent Dr. med. Matthias Werner Nitzsche, Wittlich