Braune Brühe

Zum Leserbrief "Endlich traut sich einer" (TV vom 8. September):

"Endlich traut sich einer", so traut sich auch Herr Buschmann mit seiner abwertenden Haltung gegenüber Nichtdeutschen. Mir wird schlecht, wenn ich die braune Brühe hochschwappen sehe angesichts der Äußerungen eines Justizamtsrates, der von "brauchbaren" Ausländern spricht.

Es ist unbestritten, dass unsere Gesellschaft viele Probleme mit integrationsunwilligen Migranten hat. Herr Buschmann macht es sich sehr einfach, die Gesellschaft in Schwarz und Weiß aufzuteilen.

Das Denken kann ja ruhig auf der Strecke bleiben. Nach Sarrazin sind schließlich an allem die Gene schuld! Auch bei vielen Deutschen!

Hanne Scherf, Osburg

politiker