Leserbrief : Der Erholungswert ist unsere Stärke

Leserbrief : Der Erholungswert ist unsere Stärke

Gewerbegebiet

Zu unserer Berichterstattung zum Interkommunalen Gewerbegebiet Maring-Noviand schreibt uns Hiltrud Wagner:


„So natürlich – so sympathisch“. Das ist Maring-Noviand. Und ich sehe vor mir eine Vielzahl unterschiedlicher Facetten des guten Zusammenlebens in einer lebendigen Wohngemeinde. So natürlich – so sympathisch. Auch die Urlauber sind begeistert von der großartigen Landschaft der Mosel und des Liesertales, und besonders erfreut sie die gesundheitsfördernde Qualität des ländlichen Raumes. In mehr als 30 Jahren Gästebetreuung habe ich erfahren, dass die zu uns gekommenen Menschen die individuell gastliche Aufnahme in unseren gepflegten Moseldörfern, die frische Luft in der Natur und die Blumen in den Gärten und an den Häusern lobten mit der Feststellung, dass bei uns „die Welt offenbar noch in Ordnung ist“. Der Erholungswert des ländlichen Raumes mit den Möglichkeiten des aktiven Urlaubs der heutigen Zeit, dem kulturellen Angebot, dem angenehmen Komfort und der Vielfalt der Weine, das ist unsere Stärke. Das ist die Stärke der Moselferienregion.

Große Summen Geld sind in den letzten Jahren gezielt in touristische Infrastruktur und Hochglanzprospekte geflossen, neue Wanderwege wurden konzipiert, zum Beispiel  Moselsteig, Seitensprünge und vieles mehr zur Gästegewinnung.

Mit dem geplanten Interkommunalen Gewerbegebiet werden mehr als 60 Hektar anerkanntes Landschaftsschutzgebiet im Urstromtal der Mosel entwertet und absehbaren Beeinträchtigungen ausgesetzt. Woher soll der Bedarf für diese Gewerbe- oder Industriebetriebe kommen? Welches seriöse Gewerbe, das auch Steuern hier zahlt, will bei uns siedeln, wo bereits ausgebaute attraktive Standorte im Umkreis existieren? Welchen schönen Panoramablick darf man demnächst von oben oder aus der Nähe erwarten?

Mehr von Volksfreund