Ihre Meinung: Die Akademie muss bleiben!

Ihre Meinung : Die Akademie muss bleiben!

Freizeit

Zur möglichen Schließung der Akademie Kues schrieb uns diese Leserin:

Die Stadt Bernkastel-Kues bietet den Bürgern in vielen Bereichen eine hohe Lebensqualität. Diese soll für die gesund und fit gebliebenen Senioren aber auch für jüngeren Bürger erhalten bleiben. Die Benutzer der Akademie Kues verdienen ebenso Unterstützung, wie auch  behinderte Menschen, Touristen, Schulen, Kindertagesstätten, die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, das Kulturzentrum für Jugend und andere Einrichtungen.

Die Akademie Kues soll als Begegnungsstätte für Jung und Alt erhalten bleiben. Hier konnten sich Menschen begegnen, austauschen, Gespräche führen, Karten spielen, Singen, Feiern, Begabungen pflegen oder neu entdecken und vieles mehr. Hier können die Menschen ihr Herz öffnen. Sie konnten fühlen, dass es nette Menschen gibt auf dieser Erde. Die Teilnehmer freuten sich beim Abschied jedes Mal auf ein Wiedersehen.

Die Akademie Kues  – diese so moderne und wertvolle Einrichtung der Senioren- und Erwachsenenbildung, trägt zum Dialog zwischen den Generationen bei und öffnet gemeinsame Erfahrungsräume für junge und ältere Menschen. Diese – auch im weiteren Umkreis von Bernkastel-Kues  – einzigartige Einrichtung soll möglicherweise schon zum Jahresende geschlossen werden. Dies wäre ein großer Verlust!   Wenn heute wirklich alles im Sinne des Stifters gemacht werden soll, könnten bei gutem Willen einige Räume für das Fortbestehen der Akademie Cues bereitgestellt werden. Daran sollte die Erweiterung des Altenheimes nicht scheitern. Im Sinne des großen Nikolaus von Cues sollte mit einem überarbeiteten Konzept ein Neustart möglich sein.

Mehr von Volksfreund