1. Meinung
  2. Leserbriefe

Die Spaltung der Gesellschaft ist vollzogen

Leserbrief : Die Spaltung der Gesellschaft ist vollzogen

Corona

Zu „Immer neue Corona-Regeln, immer größere Verwirrung“ (TV vom 17. November) und „Für Ungeimpfte wird es ungemütlich“ (TV vom 23. November):

Wo sind wir denn, und wo soll das noch hinführen? Haben wir bald den Status einer Bananenrepublik? Wo bleiben die dringend notwendigen Regelungen mit entsprechenden Sanktionsandrohungen unserer Politiker? Müssen bald Notfallpatienten sterben, weil Uneinsichtige den Intensivplatz blockieren? Ich begreife nicht, was zurzeit in Deutschland passiert. Da wird eine aus meiner Sicht unsolidarische, respektlose Minderheit noch hofiert. Sieht so eine Solidargemeinschaft aus?

Der Staat hat die Verpflichtung, seine Bürger vor Schaden zu bewahren. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden ... und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“ Das ist auszugsweise der Amtseid der Kanzlerin. Schaden, dazu gehören wohl auch die vermeidbaren Toten der Corona-Pandemie.

Der sich solidarisch verhaltende Bürger ist am Limit angekommen. Die Spaltung der Gesellschaft ist auch ohne Corona vollzogen. Leider ist die Politik nicht in der Lage, für klare Verhältnisse zu sorgen. Der Appell an die Vernunft hat wohl nicht gegriffen. Pragmatismus führt offensichtlich zu keinem Ergebnis. Besonders in Rheinland-Pfalz ist die „Verwirrung“ am größten. Man kann den Argumentationen unseres neuen Gesundheitsministers leider nicht mehr folgen. Demokratie verpflichtet. Solidarität und Respekt gehören dazu.