1. Meinung
  2. Leserbriefe

Dr. Ernst Cleven: Schlechte Aussichten für uns

Leserbrief : Schlechte Aussichten für uns

Ökologie

Leserbrief zu „Umweltfreundlich, klimaneutral und nachhaltig: „So retten wir die Welt?“ (TV,30.April/1.Mai)

Dem Leserbrief kann ich bis zum Fragesatz „So retten wir die Welt?“ folgen. Im zweiten Abschnitt aber heißt es dann: „Und der Wald? Der produziert Sauerstoff und rettet so unsere Erde? Quatsch!“. „...weil er CO2 aufspaltet und den Sauerstoff als „‘Abfall‘ abgibt, aber den holt sich dieser Baum zurück, wenn er tot ist.“ „…egal, ob er binnen Jahren im Wald verrottet oder im Ofen verbrannt wird“.

Dieser zweite Abschnitt des Leserbriefs bedarf aus meiner Sicht Klarstellungen. CO2 wird in dem für das Leben auf der Erde so wichtigen Prozess der Photosynthese nicht aufgespalten, sondern in Kohlehydrate wie zum Beispiel Kartoffeln, Reis, Weizen überführt, die dann nicht zur Photosynthese befähigten Organismen, darunter der Leserbriefautor und ich selbst, in ihren Stoffwechseln als Kohlenstoff- und Energiequelle dienen. Der Sauerstoff entstammt also nicht dem CO2, er entstammt vielmehr der so genannten photolytischen Spaltung von Wasser. Er dient dann in der Tat Organismen als Atmungssauerstoff. Ein Baum, der über Jahre vergeht, gibt dabei das im Kohlehydrat „Holz“ gebundene CO2 langsam ab, es kann in dieser Zeit zügig wieder aufgenommen und gebunden werden. Im Ofen aber wird dieses CO2 in sehr kurzer Zeit freigesetzt. Da müssen dann sofort sehr viele lebende, begrünte Bäume bereitstehen, um es aufzunehmen und es somit nicht zu einer für uns alle schädlichen Anreicherung der Atmosphäre mit diesem Gas kommen zu lassen.

Es geht beim Wald heute nicht mehr nur um seine Sauerstoffproduktion für unsere Atemluft, sondern insbesondere seine Fähigkeit, der Atmosphäre das für das Leben auf der Erde schädliche CO2 zu entziehen, in seinem Holz festzulegen – und somit auf lange Zeit unschädlich zu machen. Aber tragischerweise, wie der Leserbriefautor richtig weiß, nimmt die globale Waldfläche auf der Erde rapide ab. Schlechte Aussichten für uns!